Grussworte des Wallfahrtsseelsorgers

Wallfahrtsjahr 2023

Wallfahrt
Kleinenberg

Logo_farbig.png

„Maria stand auf und machte sich eilig auf den Weg!“ (Lk 1,39)

Liebe Pilgerinnen und Pilger!

Herzlich Willkommen am Gnadenbild


„ Maria – Helferin vom Berge“

 im Wallfahrtsort Kleinenberg. 

»Maria stand auf
und machte sich eilig
auf den Weg.«

Lk 1,39

Unmittelbar nach der Verkündigung durch den Erzengel Gabriel stand Maria auf „ und machte sich eilig auf den Weg“ zu Elisabeth. Vom Engel hatte Maria erfahren, dass auch Elisabeth auf wunderbare Weise noch im hohen Alter ein Kind erwartete: Johannes den Täufer. Maria konzentrierte sich nun nicht auf sich selbst, sondern auf Gott vertrauend dachte sie vor allem an Elisabeth. Der heilige Kirchenlehrer Ambrosius von Mailand schreibt, dass sich Maria „ eilig“ auf den Weg ins Bergland machte, „ weil sie sich über die Verheißung freute und mit dem Schwung der innigen Freude einen frommen Dienst verrichten wollte. Wohin anders als zur Höhe hätte sie auch jetzt, erfüllt von Gott, eilen sollen? Die Gnade des Heiligen Geistes kennt keine langsamen schwerfälligen Schritte“.  Papst Franziskus ergänzt: „ Die Eile Marias ist also die des zuvorkommenden Dienens, der freudigen Verkündigung und der Bereitschaft, auf die Gnade des Heiligen Geistes sofort zu antworten“

Maria ist uns Mutter und Vorbild, wie sie Jesus als das Geschenk in ihrem Leben aufnimmt und ihn mit seiner unendlichen Liebe anderen mitteilt. An ihrem Gnadenbild – „ Maria – Helferin vom Berge“ – möchte Maria uns helfen immer mehr zu Trägerinnen und Trägern Jesu Christi zu werden, um seine barmherzige Liebe und seines großherzigen Dienstes zu den Menschen zu tragen.  

Herzlich sind Sie hier am Gnadenbild „ Maria – Helferin vom Berge“ willkommen und eingeladen sich der mütterlichen Liebe Mariens ganz anzuvertrauen, mit Ihren ganz persönlichen Nöten und Sorgen, aber auch die Nöte und Sorgen der ganzen Welt.

Ihr Wallfahrtsseelsorger 

Pastor Stefan Stratmann

Maria, die du Elisabeth besucht hast,
du bist aufgestanden und hast dich eilig auf den Weg ins Bergland gemacht, um
Elisabeth zu treffen,
führe uns zu denen, die sich danach sehnen,
dass wir ihnen das lebendige Evangelium bringen:
Jesus Christus, deinen Sohn und unseren Herrn!

Wir wollen eilig gehen, ohne Ablenkung oder Verspätung,
sondern mit Bereitschaft und Freude.
Wir wollen friedlich gehen, denn wer Christus bringt, bringt Frieden,
und Gutes tun führt zur größten Freude.
Maria, Mutter Gottes,
durch dein Wirken wird dieser Weltjugendtag
zu einer Feier, weil wir denselben Christus in uns tragen, den du einst in dir getragen
hast.
Mach (dieses Wallfahrtsjahr) zu einer Zeit des Zeugnisses und des Teilens,
der Geschwisterlichkeit und der Dankbarkeit,
bei der wir alle auf jene schauen, die sich nach dir sehnen.

Mit dir möchten wir diesen Weg der Begegnung fortsetzen,
sodass sich unsere Welt ebenfalls in Geschwisterlichkeit, Gerechtigkeit und Frieden begegnet.

Maria, die du Jesus zu Elisabeth getragen hast,
hilf uns, auf den Vater zu hören
und in der Liebe des Geistes,
Christus zu jedem zu bringen!

(Offizielles Gebet des WJT 2023)


Hier finden Sie unseren Flyer für das Wallfahrtsjahar 2023:

Weitere Grussworte

Wallfahrtsjahr 2024

»Freut euch in der Hoffnung« (Röm 12,12) Liebe Pilgerinnen und Pilger! Herzlich Willkommen am Gnadenbild „ Maria – Helferin vom Berge“  im Wallfahrtsort Kleinenberg.  In

Weiter lesen »

Wallfahrtsjahr 2023

„Maria stand auf und machte sich eilig auf den Weg!“ (Lk 1,39) Liebe Pilgerinnen und Pilger! Herzlich Willkommen am Gnadenbild „ Maria – Helferin vom

Weiter lesen »

Wallfahrtsjahr 2022

„Unter deinen Schutz und Schirm!“ Liebe Pilgerinnen und Pilger! Herzlich willkommen am Gnadenbild „Maria, Helferin vom Berge“ im Wallfahrtsort Kleinenberg.  »Unter deinen Schutz und Schirm!« 

Weiter lesen »
link-default-default.php
link-default-default.php
link-default-default.php
link-default-default.php
link-default-default.php
link-default-default.php