Wallfahrt Kleinenberg

Zur Vorbereitung der Weihe Russlands und Ukraine an das Unbefleckten Herzen Marias am 25. März 2022

Zur Vorbereitung der Weihe: Texte für jeden Tag der Novene von der Konferenz des Episkopats der Ukraine. Diese Texte werden dazu beitragen, die geistliche Vorbereitung auf die Weihe der Ukraine und Russlands an das Unbefleckte Herz Mariens, die am 25. März 2022 stattfinden wird, durchzuführen.

Wallfahrt
Kleinenberg

Inhaltsverzeichnis des Beitrags

Zur Vorbereitung der Weihe Russlands und Ukraine an das Unbefleckten Herzen Marias am 25. März 2022

Am kommenden 25. März wird Papst Franziskus Russland und die Ukraine dem Unbefleckten Herzen Marias weihen. 

Zur Vorbereitung der Weihe: Texten für jeden Tag der Novene von der Konferenz des Episkopats der Ukraine.
Diese Texte werden dazu beitragen, die geistliche Vorbereitung auf die Weihe der Ukraine und Russlands an das Unbefleckte Herz Mariens, die am 25. März 2022 stattfinden wird, durchzuführen.

DER ERSTE TAG – 17. März 2022

Fatima ist ein Name, der seit langem bekannt ist durch seine antichristliche Inhalt, da es der Name von Mohammeds einziger Tochter war.

Gottes Vorsehung hat es so gemacht, dass in den Tagen des atheistischen Kommunismus der Name Fatima eine große christliche Bedeutung erlangte. 
Es war in Cova da Iria, Fatima, Portugal. Die selige Jungfrau Maria, Königin des heiligen Rosenkranzes, erschien drei Hirtenkindern. 

Im dritten Jahr des Ersten Weltkriegs kam die selige Jungfrau Maria auf die Erde, um die Friedensbotschaft zu überbringen.

Sie hielt einen Rosenkranz in der Hand, eine Waffe, mit der die Menschen für ein Ende aller Kriege beten konnten, und Maria öffnete ihr reines und unbeflecktes Herz für die Sünder.

So wurde der Welt eine neue Vision von Maria, der Mutter von uns allen, präsentiert.

Lasset uns beten: 

Herr, allmächtiger Gott, um Deines eingeborenen Sohnes willen, der uns mit seinem Leben, Tod und seiner Auferstehung zum ewigen Heil erlöst hat, bitten wir Dich: schenke uns Gnade, damit wir die Geheimnisse des Rosenkranzes betrachten können. Die selige Jungfrau Maria, ist es würdig, das zu tun, was sie gesagt hat und um zu empfangen, was sie versprochen hat. Durch Christus, unseren Herrn. Amen. 

ZWEITER TAG – 18. März 2022

Der Erste Weltkrieg verschlang ganz Europa und bedeckte es mit einem Netzwerk aus Stacheldraht und Schützengräben. Die klügsten Köpfe und die größte menschliche Kraft wurden von denen benutzt, die diesen Krieg gewinnen wollten. Wie nie zuvor diente alle Wissenschaft militärischen Bedürfnissen, alle Erfindungen, alle Labors und Fabriken. Der nahende Frieden sollte nur ein Vorspiel für den nächsten, noch brutaleren Krieg sein.

In diesem Chaos und dieser Verwirrung wählt die Muttergottes keine Erwachsenen, sondern gewöhnliche Kinder, keine Staatsmänner, sondern drei kleine Kinder, keine Generäle, sondern Hirtenkinder.

Und sie waren es, die zu Friedensboten gemacht wurden.

Das Problem der Welt ist, dass ihre Mächtigen schwierige Entscheidungen treffen, die Böses bringen, und die Botschaft der Jungfrau ist so einfach und rein.

Die Muttergottes sagte in Fatima: Der Krieg wird enden und es wird Frieden geben, wenn du betest – O Jesus, vergib uns unsere Sünden, bewahre uns vor den Feuern der Hölle, führe alle Seelen in den Himmel, besonders jene, die Deiner Barmherzigkeit am Meisten bedürfen.

Wenn wir zurückkehren …

Wenn wir den heiligen Rosenkranz …

Wir beten: 

Herr, allmächtiger Gott, um Deines eingeborenen Sohnes willen, der uns mit seinem Leben, Tod und seiner Auferstehung zum ewigen Heil erlöst hat, bitten wir Dich: schenke uns Gnade, damit wir die Geheimnisse des Rosenkranzes betrachten können. Die selige Jungfrau Maria, ist es würdig, das zu tun, was sie gesagt hat und um zu empfangen, was sie versprochen hat. Durch Christus, unseren Herrn. Amen. 

DRITTER TAG – 19. März 2022

Während des brutalen Krieges steigt die Königin des Friedens mit einem Rosenkranz in ihren Händen auf die Erde herab und bietet der Welt den einfachsten Weg, Kriege zu beenden und den Frieden zu stärken: Betet den Rosenkranz …

Warum ein Rosenkranz?

Der Rosenkranz beginnt mit einem wunderbaren Glaubensbekenntnis – mit dem Apostolischen Glaubensbekenntnis, gefolgt vom Vaterunser – Vaterunser, dem besten Gebet, das uns der Herr Jesus selbst gelehrt hat und das Himmel und Erde vereint.

Jedes Geheimnis des heiligen Rosenkranz endete mit einem Ausdruck der Ehrfurcht vor den Personen der Heiligen Dreifaltigkeit – dem Gruß der drei Personen in dem einen Gott: Ehre sei dem Vater …

Das Hauptgebet, das in einem poetischen Rhythmus wiederholt wird, ist „Gegrüßet seist du Maria“. Es besteht aus drei Teilen:

– Engelsgruß,

– Elisabeths Segen für Maria

– und der von der Kirche komponierte Teil, der die Liebe zu Maria – der Mutter Gottes – zum Ausdruck bringt.

Das rhythmische Gebet des Rosenkranzes ist mit einer tiefen Betrachtung verbunden – der Reflexion über die Geheimnisse des Lebens Jesu Christi und der Jungfrau Maria. So folgen wir in diesen Mysterien dem Engel Gabriel nach Nazareth, mit Christus – dem fleischgewordenen Wort – steigen wir vom Himmel nach Bethlehem herab. Wir begleiten die Heilige Familie in den Tagen der Kindheit Jesu, verbinden Christus, den Retter, Erlöser und Maria, durch die Auferstehung Christi bis zur Krönung und Herrlichkeit Mariens.

Lasset uns beten: 

Herr, allmächtiger Gott, um Deines eingeborenen Sohnes willen, der uns mit seinem Leben, Tod und seiner Auferstehung zum ewigen Heil erlöst hat, bitten wir Dich: schenke uns Gnade, damit wir die Geheimnisse des Rosenkranzes betrachten können. Die selige Jungfrau Maria, ist es würdig, das zu tun, was sie gesagt hat und um zu empfangen, was sie versprochen hat. Durch Christus, unseren Herrn. Amen. 

VIERTER TAG – 20. März 2022

Für die Errettung der Seelen möchte Gott der Herr, dass die Verehrung zu Ehren des Unbefleckten Herzens Mariens auf der ganzen Welt verbreitet wird.

In der katholischen Kirche wurde der Kult des Heiligsten Herzens Jesu immer mit dem Kult des Unbefleckten Herzens Mariens in Verbindung gebracht.

In der Offenbarung an Fatima erinnert die Muttergottes ihre Kinder an die Bedeutung dieser engen Beziehung.

Warum?

Das Unbefleckte Herz Mariens, ohne Sünde empfangen, steht dem Herzen Jesu am nächsten.

Sünde ist die Ursache aller Kriege. Und obwohl wir Schuld in verschiedenen wirtschaftlichen Situationen suchen, ist der Grund immer Gier, Machtgier, Stolz, Grausamkeit, Rebellion gegen Gott, die sich immer gegen das Glück der Menschheit richtet.

Um dieses Übel zu korrigieren, verlangt der Erlöser der Menschheit die Weihe der Menschheit an das Unbefleckte Herz Seiner Mutter.

Er fordert uns auf, dieses Herz nachzuahmen, dessen erste und größte Liebe immer Gott war. Mögen die Herzen der Menschen dem Beispiel des Herzens folgen, das seinem Sohn immer treu war.

Folge diesem Herzen, das alle Kinder Gottes liebte und ihnen im Gebet mit Freude und Frieden diente.

Lasset uns beten: 

Herr, allmächtiger Gott, um Deines eingeborenen Sohnes willen, der uns mit seinem Leben, Tod und seiner Auferstehung zum ewigen Heil erlöst hat, bitten wir Dich: schenke uns Gnade, damit wir die Geheimnisse des Rosenkranzes betrachten können. Die selige Jungfrau Maria, ist es würdig, das zu tun, was sie gesagt hat und um zu empfangen, was sie versprochen hat. Durch Christus, unseren Herrn. Amen. 

FÜNFTER TAG – 21. März 2022

Ich, die Gottesmutter, Unsere Liebe Frau vom heiligen Rosenkranzes, bin gekommen, um die Menschheit zu warnen: ihr Leben zu ändern und Gott nicht mehr mit schweren Sünden zu betrüben. Beleidigt Gott nicht mehr, weil Er so sehr beleidigt ist.

Es kommt immer wieder vor, dass Menschen im Krieg Gott um Hilfe bitten. Sogar heftige Sünder schreien: „Rette uns, o Herr, und bewahre uns vor den Folgen dessen, wozu wir uns selbst geführt haben!“

Und Zyniker fragen: Wie konnte Gott das zulassen, dass Menschen sich mit solcher Leidenschaft dem Krieg hingeben und ihn in Friedenszeiten planen?

Der Krieg endet … Gott ist vergessen … und die Menschen kehren zu ihren Sünden zurück.

Erst dann werden die Kriege enden, wenn die Menschheit aufhört, auf der Seite des Bösen gegen das Gute zu stehen, auf der Seite der Lügen im Kampf gegen die Wahrheit, auf der Seite Satans gegen Christus!

Der Verzicht der Menschheit auf die Sünde ist gleichbedeutend mit dem Verzicht auf den Krieg.

Wenn die Menschen aufhören, Gott zu beleidigen, werden sie keinen Grund für neue Kriege schaffen.

Der Friedensfürst wird uns nur führen, wenn wir nicht gegen Ihn handeln und aufhören, Ihn ans Kreuz zu nageln.

Lasset uns beten: 

Herr, allmächtiger Gott, um Deines eingeborenen Sohnes willen, der uns mit seinem Leben, Tod und seiner Auferstehung zum ewigen Heil erlöst hat, bitten wir Dich: schenke uns Gnade, damit wir die Geheimnisse des Rosenkranzes betrachten können. Die selige Jungfrau Maria, ist es würdig, das zu tun, was sie gesagt hat und um zu empfangen, was sie versprochen hat. Durch Christus, unseren Herrn. Amen. 

SECHSTER TAG – 22. März 2022

In unserer Zeit lebt die Menschheit unter der ständigen Bedrohung durch die Atombombe, und wir kennen die Gefahren ihres Einsatzes. Ein Atomkrieg würde nicht ein paar Jahre, sondern mehrere Stunden dauern.

Und wieder schien Maria während des Ersten Weltkriegs dank der göttlichen Vorsehung der Welt die Bedrohung durch eine Atombombe vorherzusagen und gleichzeitig den Weg zur Erlösung zu weisen.

70.000 Menschen: Gläubige und Ungläubige, Katholiken und Menschen anderen Glaubens – versammelten sich in Cova da Iria. Der Tag war grau und traurig, es regnete. Plötzlich hörte der Regen auf, die Wolken teilten sich – und die Sonne erschien am Himmel, die mit unglaublicher Geschwindigkeit kreiste und bunte Lichtstrahlen warf.

Nach ein paar Sekunden Pause begann die Sonne wieder zu tanzen. Plötzlich löste sie sich vom Himmel und stürzte wie eine riesige Bombe zu Boden.

Ein riesiger Schrei des Entsetzens und der Angst von Tausenden von Menschen.

Die Sonne blieb stehen und kehrte dann an ihren Platz zurück.

Unter dem Schutz Mariens, der Mutter der Menschheit, wird die Bedrohung durch die Atombombe beseitigt.

SIE, unsere Mutter, wird uns immer beschützen und behüten.

Lasst uns beten, dass die Menschen aufhören, die Atombombe zu benutzen.

Herr, allmächtiger Gott, um Deines eingeborenen Sohnes willen, der uns mit seinem Leben, Tod und seiner Auferstehung zum ewigen Heil erlöst hat, bitten wir Dich: schenke uns Gnade, damit wir die Geheimnisse des Rosenkranzes betrachten können. Die selige Jungfrau Maria, ist es würdig, das zu tun, was sie gesagt hat und um zu empfangen, was sie versprochen hat. Durch Christus, unseren Herrn. Amen. 

SIEBTE TAG – 23. März 2022

Der Mensch ist oft der Feind seiner selbst.

Er verschließt bewusst die Augen vor der Wahrheit, wendet sich von seiner Erlösung ab und tut so, als würde er sie nicht sehen. Es überrascht nicht, dass die Friedensbotschaft der Himmelskönigin von denen abgelehnt wurde, die weit von Gott entfernt waren. Fatimas örtliche Behörden behandelten die Hirtenkinder als Kriminelle. Sie benutzten alle Mittel, um der Offenbarung Mariens zu entgehen.

Böse Verfolgung, Verschwörung, Grausamkeit und Erpressung – alles, um die einfachste Wahrheit vor der Welt zu verbergen, den Weg, den Krieg zu beenden und den Frieden zu bewahren: die Botschaft Unserer Lieben Frau von Fatima.

Menschen mit ausgeklügelten Rüstungsprogrammen, Programmen des Gleichgewichts von Macht und Autorität, sowie wackeligen Budgets – diese Menschen wollten Gottes Plan oder unbesiegbare Waffen nicht akzeptieren, den heiligen Rosenkranz, der ihnen von Maria angeboten wurde.

Doch trotz aller Verfolgung, trotz des Wunsches, die Wahrheit zu verbergen, trotz Hass und Widerstand – die Nachricht von Fatima verbreitete sich um die Welt.

Papst Pius XII. überbrachte der Welt die Botschaft von Fatima und weihte die ganze Menschheit dem Unbefleckten Herzen Mariens, und Millionen von Menschen nahmen den ROSENKRANZ in ihre Hände.

Lasset uns beten: 

Herr, allmächtiger Gott, um Deines eingeborenen Sohnes willen, der uns mit seinem Leben, Tod und seiner Auferstehung zum ewigen Heil erlöst hat, bitten wir Dich: schenke uns Gnade, damit wir die Geheimnisse des Rosenkranzes betrachten können. Die selige Jungfrau Maria, ist es würdig, das zu tun, was sie gesagt hat und um zu empfangen, was sie versprochen hat. Durch Christus, unseren Herrn. Amen. 

ACHTER TAG – 24. März 2022

Die Bedrohung durch Russland tauchte am Horizont unserer Zeit auf – atheistischer Kommunismus, Gottesverachtung, Menschensklaverei, Terror. Mysteriöses Russland: grausam in der Philosophie, gigantisch an Macht.

Um die christliche Demokratie zu verteidigen, haben die Menschen viele Versuche unternommen und zu verschiedenen Mitteln gegriffen. Bündnisse, Petitionen, Verhandlungen, Bestechungsversuche – all das brach zusammen und endete im Scheitern.

Die endgültige Lösung wird von Maria bereitgestellt.

Wenn die Leute akzeptieren, was ich will, wird Russland sich bekehren und es wird Frieden geben.

Was für schwierige menschliche Wege!

Was für einfache Wege Gottes!

Wenn wir die Welt dem Unbefleckten Herzen Mariens weihen …

Wenn wir den Rosenkranz beten …

Wenn wir unsere Sünden bereuen und bereuen …

Wenn wir Reinheit und Wahrheit lieben …

dann wird Russland seinen Weg zum Vater finden.

Voller Hoffnung auf die Verheißung Unserer Lieben Frau von Fatima beten wir: 

Herr, allmächtiger Gott, um Deines eingeborenen Sohnes willen, der uns mit seinem Leben, Tod und seiner Auferstehung zum ewigen Heil erlöst hat, bitten wir Dich: schenke uns Gnade, damit wir die Geheimnisse des Rosenkranzes betrachten können. Die selige Jungfrau Maria, ist es würdig, das zu tun, was sie gesagt hat und um zu empfangen, was sie versprochen hat. Durch Christus, unseren Herrn. Amen.

NEUNTER TAG – 25. März 2022

So wurde Fatima zum Ziel von immer mehr Pilgern. Millionen von Menschen kamen, um den Ort zu sehen, an dem die Heilige Jungfrau in das gesegnete Land hinabstieg, um mit ihren drei Kindern zu sprechen und der Welt ihre Friedensbotschaft zu verkünden.

Menschen, die voller Hass auf Gott und Maria waren, versuchten, die junge Eiche zu zerstören, auf der Maria erschien, sprengten die Kapelle der Muttergottes, drohten und erließen verschiedene Verbote …

Aber all diese Aktionen hatten nur den gegenteiligen Effekt.

Von Jahr zu Jahr mehr und mehr Pilger, und der Kult und die Verehrung zu Ehren der Gottesmutter in Fatima breiteten sich auf der ganzen Welt aus.

Mit einem Rosenkranz in der Hand widmeten sich Nonnen und Priester, Gelehrte und Analphabeten, Einzelpersonen und ganze Familien, Reiche und Arme, Tag und Nacht dem Gebet.

Das Bild des Unbefleckten Herzens Mariens ist überall, in Kirchen und Häusern, und Ihr Unbeflecktes Herz ist zu einem Vorbild für die christliche Jugend geworden.

Wir dürfen wieder Gottes Liebe und den Schutz Mariens spüren. Der Weg, den Gott uns zeigt, ist der Weg des Friedens, und diejenigen, die die Sünde überwunden haben, haben den wichtigsten Kampf gewonnen.

Gesegnet sind die Friedensstifter, denn sie werden Söhne Gottes genannt werden!

Gemeinsam mit den Gläubigen, Untertanen Marias, unserer Lieben Frau von Fatima, beten wir: 

Herr, allmächtiger Gott, um Deines eingeborenen Sohnes willen, der uns mit seinem Leben, Tod und seiner Auferstehung zum ewigen Heil erlöst hat, bitten wir Dich: schenke uns Gnade, damit wir die Geheimnisse des Rosenkranzes betrachten können. Die selige Jungfrau Maria, ist es würdig, das zu tun, was sie gesagt hat und um zu empfangen, was sie versprochen hat. Durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Gebet zur Gottesmutter von Fatima

Maria, Mutter Gottes, Unsere Liebe Frau von Fatima! 

Heute stehen wir voller Vertrauen vor Dir. Du siehst unsere Hilflosigkeit angesichts des großen Ansturms des Bösen, der die Würde des Kindes Gottes in den Herzen der Menschen zerstört. 

Wir glauben, dass Du versucht hast, uns zu helfen, und dies unermüdlich getan hast, seit dein Sohn Jesus Christus sterbend am Kreuz dich darum gebeten hat. 

Du zeigst dich den Menschen und stärkst unseren Glauben, damit wir, gehorsam gegenüber Christus, von der Sünde bekehrt werden, Buße tun und die Frohe Botschaft der Errettung empfangen. 

Wie die Kinder von Fatima bittest du uns jetzt um das Gebet des Rosenkranzes und um Buße, damit wir unsere Herzen von den trügerischen Plänen Satans abwenden und ganz in dein Herz fallen können.  Du Zuflucht der Sünder, nimm unser Leid und unsere konkrete Entscheidung, nahe bei Gott zu bleiben, an . 

Wir bieten dir unsere Gebete, Freuden und Leiden an, um unter deiner Führung herauszukommen mit dem brennenden Feuer des Glaubens und um dem nahenden Retter zu begegnen. 

O Mutter der Barmherzigkeit, sieh dir die Menschenmassen an, deren Herzen in der Knechtschaft der Sünde verstrickt sind und die irdischen Güter über das Glück des Himmels stellen. 

Du hörst das Rufen der Sündern, die, eingetaucht in die Ablehnung der Hölle, andere nicht mehr vor der Gesetzlosigkeit Satans warnen können. 

Du mächtige Jungfrau, tritt du für uns Sünder ein und höre nicht auf, die Bekehrung zu erbitten. 

Wir versprechen, deine Bemühungen zu unterstützen, indem wir unsere guten Werke Gott aufopfern, um deinen Aufruf zu erfüllen. Gib uns den Mut und die Kraft des Geistes, damit wir, vereint mit der ganzen Kirche und gestützt durch die Fürbitte unserer heiligen Patrone, unseren Taufversprechen immer treu bleiben. Amen.


Weihegebet_2022_0325

Wallfahrtsjahr 2022

„Unter deinen Schutz und Schirm!“ Liebe Pilgerinnen und Pilger! Herzlich willkommen am Gnadenbild „Maria, Helferin vom Berge“ im Wallfahrtsort Kleinenberg.  »Unter deinen Schutz und Schirm!« 

Zum Beitrag »